• mitarbeiter beratungsstelle lichtblick potsdam mittelmark
  • gfb-0004
  • DSC 0042neu2a
  • ueber uns team
  • DSC 0720 neu
  • DSC 0324

Über uns

henny plassHenny Plaß, Sekretariat und VerwaltungDie „Beratungsstelle Lichtblick“ gibt es seit 1998 und befindet sich in Trägerschaft der GFB mbh. Zunächst hatten wir unseren Standort in Lehnin, im Jahr 2006 zogen wir dann nach Werder/Havel an unseren jetzigen Standort im Ärztehaus/Gesundheitszentrum. 2011 kam dann unser zweiter Standort in Bad Belzig dazu und im Jahr 2012 wurde die Beratungsstelle durch die Diagnostikstelle ergänzt.

Als Erziehungs- und Familienberatungsstelle arbeiten wir im Auftrag des Landkreises Potsdam-Mittelmark nach dem SGB VIII (ehemals KJHG). Wir erbringen Leistungen zur Beratung und Therapie von Kinder, Jugendlichen, Eltern und anderen Bezugspersonen sowie Leistungen zur Diagnostik und Begutachtung gemäß § 35a SGB VIII. Ebenso gehören auch durch Familiengerichte angeordnete Beratungen und Mediationen gemäß § 156 FamFG dazu. Die Angebote richten sich an Menschen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark und sind für alle Ratsuchenden kostenlos.

Seit 2002 bieten wir zudem Onlineberatung an, ein niedrigschwelliges und in der Region einmaliges Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die nicht in die Beratungsstellen kommen möchten oder kommen können.

Des Weiteren bieten wir Angebote der Prävention an, wie z.B. Kindergruppen für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien, Sexualpädagogik für Jungs in der Schule, Unterstützung von Lehrer_innen, Erzieher_innen und anderen Pädagog_innen.

Wir sind sehr gut vernetzt mit anderen Einrichtungen der Jugendhilfe und Kooperationspartner_innen und arbeiten aktiv mit in verschiedenen Arbeitskreisen und Gremien.

Unsere Haltung den Ratsuchenden gegenüber ist wertschätzend, wohlwollend und allparteilich. Wir wollen den Menschen in seinen unterschiedlichen Lebensentwürfen annehmen und verstehen, mit einem ressourcenorientierten Blick. Unsere Rolle ist insbesondere eine vermittelnde – wir suchen mit den Menschen, die zu uns kommen, nach Lösungen, guten Kompromissen und Wege des Aufeinanderzugehens.

Wir haben die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen stets im Blick und wollen ihr Wohl fördern. Wir versuchen, Eltern und Bezugspersonen zu stärken und Ressourcen zu (re-)aktivieren, damit Kinder ihr Zuhause als Ort der Verbundenheit, der Fürsorge sowie des gegenseitigen Respekts erleben können.

Wir sind neuen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen und erweitern unsere Kompetenzen durch Fort- und Weiterbildung. In der kollegialen Beratung über Beratungsprozesse setzen wir uns auf der Grundlage von Offenheit und Selbstreflexion auseinander und unterstützen uns gegenseitig durch die jeweilige Sichtweise der verschiedenen Professionen und Persönlichkeiten. Durch regelmäßige externe Supervision hinterfragen wir unseren durch uns selbst beschränkten Blick. Ebenso nutzen wir unsere vielfältige Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen, die stetig ausgebaut werden, für fachlichen Austausch und das Hinzuziehen anderer Sichtweisen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen